• Background Image

    News & Updates

    Travel

17. November 2020

Fried Chicken Rezept Honig glasiert
„The Modern“ New York Feeling

Fried Chicken Rezept glasiert mit Honig – inspiriert von „Buckets and Bubbles“ des Michelin Restaurants „The Modern“ in New York

Fried Chicken Rezept glasiert mit Honig lecker eingelegt in Buttermilch, damit holt ihr Euch den Flair von „The Bar Room“ im MoMa Museum of Modern Art in New York nach Hause. Das luxuriöse Alternativprogramm zu KFC Hähnchen. Ihr versteht noch nicht so recht, was ich damit meine?! Ich muss etwas ausholen: In Instagram habe ich kürzlich ein Bild gesehen, auf dem lecker knusprige frittierte Hähnchenschenkel und Champagner zu sehen waren. Genannt „Buckets and Bubbles“. Ja, ihr habt richtig gehört: auf den ersten Blick simples Fried Chicken, halt ein einfaches Hähnchen oder Hühnchen, aber stop! Nicht einfach frittiertes Hähnchen oder Hühnchen und schon garnicht nur einfach! Nein, mit einem sehr hochpreisigen Champagner an seiner Seite. Ich dachte mir: wie dekadent das doch ist, dieses frittiertes Hähnchen oder Hühnchen muss ich haben. „The Bar Room“ gehört zum mit zwei Michelinsternen ausgezeichneten Restaurant „The Modern“ in der MoMa in New York. Es ist eine Bar, in der edle Getränke und kleinere Speisen angeboten werden, jedoch angehaucht vom Flair des Sternerestaurants.

Da Corona Reisen vor allem mit dem Fieger erschwert, hole ich mir gerne Flair durch kulinarische Ideen und Erlebnisse nach Hause. Mich reizen dabei vor allem Rezepte abseits des 0-8-15 Durchschitts, die es ja zu Hauf in sozialen Medien und Blogs gibt. So habe ich begonnen zu experimentieren, um diese Schenkel wie im „The Bar Room“ NY hinzubekommen, zumindest wie auf dem Bild, das ich auf Instagram gesehen habe. Grundentscheidungen die ich aus dem Bild ableiten konnte waren beim Rezept: 1) Fleisch eingelegt in Buttermilch Marinade, 2) die Panade des Chicken pikant gewürzt (Kreuzkümmel, Cayenne, süsser Paprika), 3) besondere Textur des Chicken nach dem Frittieren mit groben getrockneten Paprikaflocken in der Panade.

In „The Bar Room“ werden die frittierten Hähnchenschenkel als „Buckets and Bubbles“ mit Pommes Frites und Champagner angeboten. Das könnt ihr zu Hause auch haben. Den edlen Krug Champagner sollte man sich durchaus einmal leisten. Es geht aber auch ein anderer … ;-).

Ich habe Euch wie es sich für dieses Experiment gehört ein Video gedreht und zwar in Michelinflair ganz in meiner Nähe: bei meinem Freund, dem Nürnberger Sternekoch Fabian Denninger in seinen Entenstuben. Die in diesem Fall „Buckets OHNE Bubbles“ gabs dann für sein Team beim Personalessen, bevor der abendliche Service in den Entenstuben losgeht. Und allen hat es geschmeckt :-). Ein Adelsschlag und hat mich in der Ableitung des Rezepts aus dem Instagram Bild von The Modern bestätigt. Bei mir zu Hause hatte ich dann die Hähnchenschenkel doch mit Champagner. MoMa Flair @Home eben. Ihr könnt natürlich auch einen kühlen Wein dazu geniessen.

Das genaue Rezept erkläre ich Euch einfach und schnell zum Nachkochen im Video und Podcast.

Video ansehen

Und hier wie immer die Zutaten Fried Chicken „Buckets and Bubbles“ im Detail:
(für 4 Personen)

12 Hähnchenunterkeulen oder 8 Hähnchenschenkel

Für die Marinade:

720 ml Buttermilch
2 EL Salz
3 EL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Zwiebelpulver
2 EL Knoblauchpulver
3 EL süsses Paprikapulver
2 EL gemörserter Kreuzkümmel
2 EL Oregano getrocknet
2 TL Cayennepfeffer
3 EL grobe getrocknete Paprikaflocken (türkischer Lebensmittelladen)

Zum Frittieren:

Mehl
Sonnenblumenöl

Für das Finish:

Honig etwas erwärmt

Habt ihr schon unsere vielen anderen Rezepte ausprobiert? In den Podcasts beschreibe ich Euch die Rezepte für das Food mit vielen Tipps ganz ausführlich. Holt Euch zum Beispiel die Provence nach Hause mit meinem Rezept für Moules Frites, wie ich sie in Marseille immer esse.

9. September 2019

Paradies in Thailand
V Villas Hua Hin

In VVillas Hua Hin MGallery by Sofitel erlebt ihr Luxusurlaub in Thailand in einem kleinen Paradies – Tim stellt Euch das Resort nur zwei Autostunden von Bangkok entfernt vor

enthält unbezahlte Werbung* Wenn man direkt am Strand in einer eigenen kleinen, eigenen Villa Urlaub macht. Die Villa über einen eigenen Pool verfügt. Ein Butler rund um die Uhr Dir alle Wünsche erfüllt und auch sonst alles vorhanden ist, was Luxus der Spitzenklasse bedeutet, dann befindest Du Dich im Paradies.

Das Paradies liegt in Thailand, nur zwei Stunden Autofahrt mit dem Taxi von der Metropole Bangkok entfernt. Am Beach, an dem auch die königliche Familie Urlaub macht. Dementsprechend High-Class ist der Urlaubsort undd Umgebung von Hua Hin. Die VVillas MGallery by Sofitel sind so ziemlich die edelste Unterkunft, was Thailand in Sachen Luxusresorts zu bieten hat. Der Infinity Pool mit den einprägsamen Sonnenschirmen im Hintergrund am Horizont ist durch viele Fernsehproduktionen legendär. Nicht umsonst habe ich bei meinem Aufenthalt in den VVillas auch thailändische Fernsehstars getroffen.

Dieses Resort ist das Luxuriöseste, was ich auf meinen Reisen gesehen habe. Dabei aber sehr entspannt und zurückhaltend. Keinesfalls pompös. Grün, entspannt, stilvoll und freundlich lässt VVillas und das herzliche Personal den Stress ausserhalb, geschäftiges Treiben und den Verkehr binnen Sekunden vergessen und schafft den Rahmen für wunderbare Entspannung und Sammeln von neuen Kräften.

Auch kulinarisch war VVillas für mich ein Highlight. Insbesondere ein privates BBQ in meiner Villa. Selbstverständlich ist auch im Restaurant gut speisen. Davon gibt es natürlich gleich mehrere im Resort.

Nicht zuletzt solltet ihr unbedingt das Spa besuchen, bevor ihr dann nach Herzenslust in den Pool springt. Da habt ihr wieder die Qual der Wahl zwischen dem großen Infinity Pool im öffentlichen Bereich oder Euerem privaten Pool in der Villa.

Aber seht selbst im Video oder hört den Podcast. Zusammen mit Chainarong Pipitweeranund, Resident Manager VVillas Hua Hin, zeige ich Euch die Anlage im Detail, wie vermutlich noch nie vorher in einem Video. Die Bewertungen der Villas sprechen für sich. Zufriedene Gäste die eine gute Bewertung hinterlassen sind kein Zufall. Alle Zimmer der Villas sind sehr stilvoll und hochwertig ausgestattet.

Video ansehen

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

24. März 2019

„Saturday from the Bay“
SO Sofitel Bangkok Buffet

SO Sofitel Bangkok Buffet Jeden Samstag gibt es ein All Nur Can Eat Seafood Paradies im Restaurant „Red Oven“ des Luxushotels

SO Sofitel Bangkok Buffet Seafood 7. Himmel 🙂 Darum geht es in diesem Video und Podcast. enthält unbezahlte Werbung* Jeden Samstag darf in Tims Lieblingshotel in Bangkok, dem SO Sofitel in Sathorn Seafood geschlemmt werden nach Herzenslust. Und zwar wirklich so viel, wie man schafft. Eben SO Sofitel Bangkok Buffet. Und da begegnet dem Seafood Fan all das, was er zum Glücklichsein braucht: von gegrilltem Lobster bis hin zu Miesmuscheln, Fisch, Austern und vielem, vielem mehr. Wie immer im gewohnt stylischen Ambiente des SO Sofitel Bangkok in Sathorn, gleich neben dem Lumpinipark. Tim hat das Event getestet und zeigt Euch im Video alles, was er erlebt und vor allen Dingen gegessen hat. Und er hat vieeeeeel gegessen, vom SO Sofitel Bangkok Buffet 🙂

Video ansehen

Wenn Ihr nun auf den Geschmack gekommen seid, klickt mal rein in die anderen Videos und Podcasts zum SO Sofitel Bangkok. Zum Beispiel über die super exklusive Executive Lounge Club Signature.

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

21. Februar 2019

Waterclub
SO Sofitel Bangkok

SO lecker ist der „Waterclub“ am Infinity-Pool des SO Sofitel Bangkok

enthält unbezahlte Werbung* Ein Bangkokbesuch ohne dem SO Sofitel Bangkok ist für Tim undenkbar. Zumindest ein paar Tage verbringt er meistens in seinem Lieblingshotel dem SO. Diesmal nimmt er Euch im Video mit zu seiner Poolsession in der Water Bar mit leckerem Papaya Salat und Blick auf den Lumpinipark im Herzen von Sathorn.

Video ansehen

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

8. Februar 2019

Kulinarische Highlights in
V Villas Hua Hin

VVillas Hua Hin MGallery by Sofitel ist nicht nur mit seinen Privatvillen purer Luxus in Thailand – auch kulinarisch erlebt man ein einzigartiges Highlight nach dem anderen

enthält unbezahlte Werbung* V Villas Hua Hin an der Küste Thailands, zwei Autostunden von Bangkok entfernt sind wirklich einzigartig. Man residiert in einer eigenen kleinen Villa mit Pool. Und auch kulinarisch ist Spitzenklasse angesagt. Vom Frühstück bis spät in die Nacht. Tim hat für Euch das Restaurant Villazzo mitten in der Anlage direkt neben dem großen Infinity-Pool getestet. Inmitten von Wasser sitzt man in gemütlichen Sitzecken mit jeder Menge Kissen. Meeresrauschen und Kerzenlicht umrahmt die besondere Stimmung. Tim zeigt Euch im Video das Thai Menü. Und er durfte auch das Villen-BBQ für Euch testen. Mal keinen Grill anheizen, alles aufbauen und aufräumen. Nein. Alles geschieht durch freundliches Personal von V Villas und man fühlt sich dennoch wie zu Hause. Und die Vielfalt ist der Wahnsinn. Von fangfrischem Hummer bis Spare-Rips ist alles dabei. Zum Nachmachen empfohlen. Mehr Infos oder gleich Buchung gibts hier. Noch nie gezeigte Details von V Villas gibts im Video.

Video ansehen

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

27. Januar 2019

Mit Thai nach Bangkok…
relaxter gehts nicht

Für Tim wirklich die beste Art, nach Thailand und zurück zu kommen – ein Erfahrungsbericht mit Thai Airways in der Business Class Flug TG 925 and TG 924 München – Bangkok

unbezahlte Werbung* Meine letzte Asienreise war wirklich sehr spannend. Ich habe wieder viele aussergewöhnliche Hotels besucht wie VVillas Hua Hin M Gallery Sofitel, Novotel Bangkok Sukhumvit 20 und SO Sofitel Bangkok und natürlich für Euch über alles Reiseberichte produziert. Doch das wäre nicht so gut möglich, wenn ich nicht entspannt und ohne allzu großer Müdigkeit nach dem Flug vor Ort ankomme und schon am Tag der Ankunft loslegen kann. Nun habe ich schon einige Airlines nach Bangkok getestet, aber für mich steht fest: meine absolute Lieblings-Airline ist und bleibt Thai-Airways. Und das sowohl in der Econmy als auch in der Business Class. Nun werdet ihr zu Recht fragen, WARUM? Macht Tim nur Werbung, oder was? Nein, ich werde in Zukunft auch noch öfters im Blog schreiben, wenn wir etwas negatives auffällt. Aber was Thai Airways betrifft, muss ich Euch meine Liebe zu der Airline gestehen. Es ist schon dieses Gefühl beim Betreten des Flugzeugs beim Boarding. Ich werde freundlich (und zwar spürbar von Herzen) begrüßt mit „Savasdee“. Es riecht angenehm im Flugzeug. In der Economy Class, mit der ich normalerweise fliege, beginnt der Service recht schnell nach der Startphase. Das ist meiner Meinung nach gut, denn man kommt dann auch rasch zur Ruhe und kann schlafen oder Das Bord-Entertainment nutzen. In der Economy stimmt mich das thailändische Gericht immer schon auf eine gute und kulinarisch interessante Zeit vor Ort in Thailand ein. Nachts wird man umsorgt mit Getränken und kleinen Snacks.

Diesmal durfte ich die Business Class testen und mir wird es schwer fallen, in Zukunft wieder Economy zu buchen. Denn das Feeling während und nach dem Flug ist wahrlich sensationell. Ich bin super relaxed und ausgeruht angekommen, vor allen Dingen beim Rückflug nach München. Gleich nach dem Boarding wurde mir ein Begrüßungsgetränk und eine leckere Nussmischung gereicht. Auch Champagner kam mit einem freundlichen Lächeln herbei. Wow! Das obligatorische heiße Tuch. Ich fühle mich irgendwie daheim. Und sauber. Ich freue mich auf den Flug. Dann habe ich es mir in meinem kleinen eigenen „Bereich“ und Sitz bequem gemacht. Die Business Class in der neuen 777-300ER, die seit Oktober auf der Strecke München-Bangkok eingesetzt wird lässt, was vor allen Dingen den Sitzkomfort angeht keine Wünsche offen. Wir haben ausführlich über die Einweihung berichtet. Das Abendessen war delikat, wie in einem Fine Dining Restaurant. Nur eben hoch über den Wolken. Ich war begeistert vom Curry und den anderen Leckereien. „Leider“ habe ich den Flug über bis zum Frühstück durchgeschlafen, da der Sitz in der Bettposition einfach zu bequem war. Nach dem von mir gewählten thailändischen Frühstück eine pünktliche Landung am Airport München. Die ca. 10 Stunden Flugzeit sind buchstäblich „wie im Fluge“ vergangen. „Smooth as silk“ trifft es für mich auf den Punkt. Testet einfach mal selbst meine Lieblings-Airline Thai Airways. Oder seid bei meinen Flug hier im Video hautnah dabei oder hört im Podcast nach.

Video ansehen

Das ausführliche Video zur neuen 777-300ER findet ihr hier:

Video ansehen

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

23. Januar 2019

Sky on 20
Bangkok Rooftop Geheimtip

Sky on 20 – Rooftop Bar des Novotel Bangkok Sukhumvit 20 ist ein absoluter Geheimtip für jeden Bangkok Besuch

unbezahlte Werbung* Der Besuch einer Skybar gehört in Bangkok einfach dazu. Dort kann man die Stadt von oben in Ruhe bei einem Drink beobachten und entspannen von der Hektik unten in der City. Hier ein Tip für Eueren nächsten Bangkok Trip. Tim hat für Euch das Sky on 20 getestet, die Rooftop Bar auf dem Dach des Novotel Bangkok Sukhumvit 20. Fazit: entspannter als die Rooftop-Bars von vielen 5 Star Hotels, stylisch und einfach superfreundlich. Das Essen lecker. Preis-/Leistungsverhältnis ungeschlagen. Aber seht selbst hier im Video.

Video ansehen

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

21. Januar 2019

Hotspot Bangkok
Novotel Bangkok Sukhumvit 20

Das Novotel Bangkok Sukhumvit 20 ist ein relaxtes Hotel mit einem klasse Preis-Leistungsverhältnis – Tim stellt es Euch als Empfehlung vor

enthält unbezahlte Werbung* Tim hat das Novotel Bangkok Sukhumvit 20 besucht und hat sich schon lange gefreut, es Euch als Geheimtip vorzustellen. Denn das Hotel verfügt über ein erstklassiges Angebot an Food und Beverage zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis. Besonders das getestete Seafood ist ein Highlight. Einen Citytrip in Bangkok kann man mit dem Hotel als Ausgangspunkt ganz relaxed angehen. Vom Infinity-Pool mit einer Bar mit vielseitigem Angebot an Getränken und kleinen Snacks bis hin zu Sky on 20, der Rooftop-Bar in der man den Tag relaxed über den Dächern von Bangkok ausklingen lassen kann ist alles vorhanden. Im Video zeigt er Euch alle Highlights als Inspiration für Euere Hotelwahl beim nächsten Bangkoktrip. Er hat sich mit dem Exekutive Assistant Manager des Hotels Khun Yu unterhalten. Aber seht selbst im Video oder hört den Podcast.

Video ansehen

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

5. Oktober 2018

Club Signature Executive Lounge
SO Sofitel Bangkok

Einmal den „Club Signature“ Executive Lounge des SO Sofitel Bangkok erleben und genießen – Tim macht’s kostenlos möglich im Video

Club Signature Executive Lounge SO Sofitel Bangkok, darum geht es hier. enthält unbezahlte Werbung* Dass das SO Sofitel Bangkok einen ganz besonderen extravaganten aber modernen Flair hat mit vielen spannenden Features habt ihr bei uns schon oft kennengelernt. Heute stellt Euch Tim einmal den exklusiven Club Signature Executive Lounge des 5-Star Hotels im 25. Stock vor, wie ihr sie noch nie gesehen habt in Bewegtbildern. Die Club Signature Executive Lounge ist normalerweise exklusiv für die Gäste des SO Clubs und der Suite zugänglich. Mit Tim bekommt ihr heute kostenlos noch nie gesehene Einblicke. In Zusammenarbeit mit Pongthep Sagulku von August Design hat der Designvater des Hotels Monsieur Christian Lacroix auch hier seine künstlerische Expertise voll zur Wirkung gebracht. Entstanden ist ein einzigartiges Zusammenspiel des alten Siam mit dem Frankreich des 19. Jahrhunderts. Das Herzstück des eklektisch dekorierten Raums ist das riesige surreale Kunstwerk, das die Gäste beim Betreten begrüßt. Aber seht jetzt gleich selbst. Club Signature Executive Lounge im Video:

Video ansehen

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

9. September 2018

Baiyoke Tower 2
Bangkok Sightseeing

Baiyoke Tower 2 Bangkok Tim hat ihn besucht – wie auch ihr zu diesem extrem atemberaubenden Ausblick kommt und ob es sich lohnt im Video

Video ansehen

Baiyoke Tower 2 Bangkok Ich bin in diesem Video in Bangkoks Himmel unterwegs. Ich nehme Euch mit zum Baiyoke Tower 2. Nach sieben Jahren Bauzeit erfolgte 1997 die Fertigstellung und war jahrelang das höchste Gebäude in Bangkok und auch in ganz Thailand. Heute ist nur noch die Antenne des Towers der höchste Ort. Der Eintritt und Aufzug ist er einmal recht hochpreisig. Ich habe dennoch bezahlt und fahre mit Euch im Video hoch. Und es hat sich geloht! Zumindest in Sachen Blick über die Stadt. Denn die Aussicht ist nach wie vor extrem atemberaubend. Wenn ihr also Bangkok mal in Ruhe von oben betrachten wollt nichts wie hin bzw. hoch. Und die Auffahrt zur Spitze mit dem Aufzug kostet nur ca. 400 Bath.

Aber das Sky Restaurant und Bar hat schon bessere Zeiten erlebt meiner Meinung nach und könnte einmal restauriert werden. Es erinnert ein bisschen an den Ost-Charme eines Ausflugslokal vor der innerdeutschen Öffnung in Ost-Berlin. Wenn ihr den Blick über Bangkok stylisch geniessen wollt und ein tolles Restaurant besuchen empfehle ich Euch eher den MahaNakhon Tower. Der ist jetzt Bangkoks wirklich höchste Aussichtsplattform und verfügt über einen Skywalk mit Glasplatte. Ihr könnt ein Bild von Euch machen oder machen lassen mit Blick bis zum Boden. Im Vergleich dazu ist der Bayokek als alter Herr leider langweilig. Denn MahaNakhon ist Design pur und ikonisch. Einziger Wermutstropfen ist, dass der Eintritt mit etwas über 1000 Bath pro Person viel höherpreisiger ist als Baiyoke 2.

Ach ja: Ihr fragt Euch warum eigentlich „2“ und wo ist der erste Baiyoke Tower? Ganz einfach: Weil ca. 200m entfernt kurz vorher der Baiyoke Tower 1 gebaut wurde, der mit seinen 151m nicht mal halb so groß ist.

Wenn ihr jetzt Lust auf noch mehr Bangkok Sightseeing habt, schaut Euch meine anderen Videos dazu an, wie zum Beispiel der Report über meinen Besuch auf dem Lat Mayom Floating Market

Gemafreie Musik von www.frametraxx.de