• Background Image

    News & Updates

    Rezept

4. August 2018

Rezept Tarte de légumes grillée
Provence Gemüseturm

Rezept und Anleitung für ein typisch provencalisches Gemüsegericht, das optisch der Hammer ist! von und mit Tim Faber

Während meiner Aufenthalte jeden Sommer in der Provence kaufe ich Tim Faber jedes Jahr alle französischen Koch- und Wohnzeitungen die ich bekommen kann, um daheim dann die Rezepte nachzukochen und mir noch ein bischen Frankreichfeeling „zu verlängern“. Ein Rezept hat mich dazu inspiriert, diesen „Provence-Gemüseturm“ zu kreieren, der bei meinen Gästen immer sehr guten Anklang findet. Es ist an sich ganz einfach, kostet nicht viel und die Wirkung wenn ihr Gäste habt ist genial. Dazu habe ich ein Entenragout geschmort, es passt aber auch Entrecote oder Fisch.

Im Podcast erkläre ich Euch ganz genau, wie die Zubereitung garantiert klappt. Dort hört ihr auch viele Tips und noch ein bischen Provence-Stimmung dazu. Probiert es mal aus und begeistert Euere Gäste mal mit etwas ganz Neuem!

Zutaten (für 4 Personen):

3 Auberginen
4 Zucchini
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Knoblauchknolle
1 Dose passierte Tomaten
2 kleine Ziegenkäse
einige Thymianzweige
2 EL eigelegte schwarze Oliven
Kapernäpfel
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Zunächst Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Paprika entkernen und längs in Stücke schneiden. Zucchini in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Paprika im Ofen mit etwas Olivenöl bei 200 Grad 10 Minuten grillen. Jeweils die Auberginen und Zucchini auf ein geöltes Backblech ausbreiten. Einige Thymianzweige und 6 ganze angestoßene Knoblauchzehen darauf verteilen. Nochmals etwas Olivenöl darüberträufeln. Jeweils ca. 15 Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben bis die Gemüsescheiben weich sind. Die Tomaten mit den zwei Ziegenkäse vermengen. Zwei Knoblauchzehen sehr fein schneiden und in etwas Olivenöl anschwitzen. Zu der Mischung geben. Salzen und pfeffern.

Auf ein Blech 5 Servierringe geben und jeweils eine Schicht aus Auberginenscheiben, Tomaten-Ziegenkäsemischung, Paprika, Tomaten-Ziegenkäsemischung usw. geben. Oben eine Knoblauchzehe mit der die Scheiben aromatisiert wurden daraufgeben. Ebenso einen Thymianzweig. Vor dem Servieren 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben. Ringe vorsichtig auf dem Teller entfernen. Mit einem Kapernapfel dekorieren.

4. August 2018

Rezept Provence Gemüseterrine
Tomates pressée et Aubergine

Tim kocht mit Euch heute die legendäre „Sonnenküche“ der Provence, es gibt eine leckere Gemüseterrine

Die Küche der Provence wird völlig verdient auch als die „Sonnenküche“ bezeichnet. So bekommt alles was dort an Gemüse wächst und gedeiht ein ganz besonderes Aroma durch das herrliche Klima. Man kann sich den Geschmack und das südfranzösische Feeling auch nach Hause holen. Zum Beispiel mit dem Rezept von Tim für eine provencalische Gemüseterrine oder auch „Tomates pressée et Aubergine“. Das Rezept hat Tim einer Darbietung auf einer Kochbühne im Rahmen eines Gemüsemarktes lokaler Produzenten nachgekocht. Die Terrine ist eine optimale Vorspeise, wenn Ihr Gäste erwartet. Aber auch als Zwischengang geeignet.
Und das Video zum Podcast mit ausführlicher Anleitung gibt es hier:

Video ansehen

Hier noch die Zutaten im Überblick (für 4 Personen) für Eueren Einkaufszettel:

4 Coeur de Boeuf Tomaten (oder 18 normale Strauchtomaten)
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 Schalotten
einige Zweige Rosmarin
Zucker
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Agar Agar

27. Juli 2018

Rezept Thai-French Cocktail
Rooftop Feeling Bangkok

Thai-Französisch inspirierte Cocktails gibts in der Rooftop Bar des SO Sofitel Bangkok im 29. Stock – hier zum Nachmachen eine Anleitung

enthält unbezahlte Werbung* Ein Bangkok-Aufenthalt ohne Besuch von Rooftop Bars macht nur halb so viel Spaß. Tim hat den neuen Chef Barkeeper im HI-SO, der Rooftop Bar des SO Sofitel Bangkok im 29. Stock mit Blick auf den Lumpini Park besucht. Inspiriert von französischen und thailändischen Elementen hat SO Kish einen ganz besonderen neuen Cocktail kreiert, der am Ende sogar noch mit einem Bunsenbrenner gefinished wird. Seht das Tutorial im Video, macht es einfach selbst nach und holt Euch den Bangkok-Rooftop-Spirit zu Euch nach Hause. Den Film gibt es hier:

Video ansehen

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.

21. Juli 2018

Kartoffelkuchl
Neumarkter Jura Volksfest

Tim besucht mit Timo Burger und Christine Dietmayer von Burgis „Die Kuchl“ auf dem Neumarkter Volksfest

Anzeige* Tim hat seine Freunde von Burgis besucht auf dem Neumarkter Jura Volksfest. Dort steht „Die Kuchl“, ein Schlemmerparadies für alle die Kartoffeln lieben. Von Reiberdatschi bis Trüffel-Knödelinos gibt es alles, was das Herz begehrt. Tim hat der Kuchl-Mannschaft sogar einige Rezepte zum Nachkochen für Euch herausgelockt. Und Burgis Geschäftsführer Christine Dietmayer und ihr Cousin Timo Burger verraten Tim auch, warum Burgis so stark mit der Heimat verbunden ist. Kommt mit auf den kulinarischen Kartoffeltrip mit Spaß und Blick hinter die Burgis-Kulissen. Den Film zum Podcast gibt es hier:

Video ansehen

4. Juli 2018

Rezept Stir fried chicken leg
Khmer Food aus Kambodscha

Rezept und Anleitung für typisches Khmer Food „Stir fried chicken leg“, Hähnchenschenkel aus Kambodscha mit Pisith Theam

Typisch kambodschanisches Khmer Food ist lecker und lässt sich schnell zubereiten. Hier ein Rezept und ausführliche Anleitung für Euch: Pisith Theam, Chef de Cuisine vom Park Hyatt Siem Reap kocht mit Tim für Euch „Stir fried chicken leg“ (Hähnchenschenkel) mit geschmorten Zwiebeln. Ihr erlebt im Podcast die Küchenstimmung bei Pisith live mit und das Gericht wird in voller Länge gekocht, zwischendurch plaudern die beiden über kambodschanische Küche. Den Film zum Podcast mit einer ausführlichen Anleitung von Pisith gibt es hier:

Video ansehen

Hier das Rezept zum Nachkochen:

Zutaten:

Hähnchenschenkel, Knoblauch, Frühlingszwiebel,Koriander, Zwiebel, Ingwer, Palmzucker, Fischsauce, Austernsauce.

Zubereitung:

Das Fleisch und die übrigen Zutaten vorbereiten: Hähnchenschenkel sauber und in Scheiben geschnitten auf die Seite legen. Zwiebel in längliche Stücke schneiden, vom Ingwer und der Frühlingszwiebel Julienne vorbereiten. Die Korianderblätter zupfen.

Die Hähnchenschenkel sehr schnell und sehr heiß anbraten und beiseite stellen. Den mit einem Küchenkrepp ausgewischten Wok erhitzen, etwas Speiseöl hineingießen und den Ingwer knusprig anbraten und aus dem Öl nehmen.

Zwiebel, Knoblauch unter ständigem Rühren (daher auch die Bezeichnung „Stir fried“) anschwitzen und das Hühnerfleisch hinzufügen.

Die Fischsauce, Palmzucker, dunkle und helle Sojasauce, Austernsauce, Salz und Pfeffer hinzugeben. Am Ende die frischen Kräuter hinzugeben. Mit den Frühlingszwiebeln garnieren.
Mit gedämpftem Reis servieren.

3. Juli 2018

Pad Thai Rezept
mit Huhn

Tim´s Pad Thai ist superlecker und schnell und einfach zum Nachkochen – ausführliche Anleitung im Podcast

Bei meinem letzten Thailandaufenthalt in Bangkok konnte ich diesmal von Pad Thai nicht genug bekommen. Wo es nur ging habe ich es probiert. In Restaurants, Streefoodbuden und im Hotel. So habe ich mir als Inspiration kurzerhand einige englischsprachige Kochbücher am Flughafen in Bangkok gekauft und versucht, eine recht schnell und einfach nachkochbare Variante zu entwickeln. Ich bin ganz zufrieden damit und denke es ist gelungen. Mir schmeckts… Daher möchte ich mein Rezept, das mir schon viele leckere Thaifeeling-Abende mit kühlem Weisswein beschert hat mit Euch teilen. Hier also mein Pad Thai mit Huhn für Euch zum Nachkochen im Podcast.

Zunächst einige Impressionen, unten gehts dann weiter mit den Zutaten und Rezept. Ausführlichere Beschreibung und Thailand-Feeling aber zum Hören im Podcast.

Zutaten für die selbstgemachte Pad Thai Sauce:

1 Dose Kokosmilch
400 ml Wasser mit 3 EL Tamarindenpaste vermischt
150 ml Fischsauce

Zutaten Pad Thai:

1 Packung vietnamesische breite Reisnudeln
1 Schalotte in grobe Stücke geschnitten
3 EL Tofu in 1 cm große Stücke geschnitten
2 Hühnerbrüste in dünne Streifen geschnitten
2 Eier
1 Hand voll Sojasprossen
3 EL geröstete Erdnüsse
1 TL getrocknete Chiliflocken
400 ml selbstgemachte Pad Thai Sauce
2 EL Speiseöl
Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben geschnitten und Koriander und Schnittlauch nach Belieben

Als Beilage:
2 Limetten geviertelt
Zucker
getrocknete Chiliflocken

Zunächst die Pad Thai Sauce zubereiten. Dafür alle Zutaten in eine Kasserolle geben und ca. 10 Minuten bei niedriger Hitze einkochen lassen bis die Sauce sämig wird. Dann abgießen in ein Gefäß. Im Kühlschrank könnt ihr den Rest für das nächste mal aufbewahren oder einfrieren.

Hühnerbruststücke in einer beschichteten Pfanne braten bis sie leicht Farbe nehmen. Reisenudeln vorsichtig und nur ein wenig in kaltem Wasser einlegen, herausnehmen, abtropfen lassen. Für das Pad Thai das Speiseöl in einem Wok auf mittlerer Stufe erhitzen. Den Tofu darin frittieren bis er leicht braun wird. Schalotten hinzugeben und etwas laufen lassen. Reisnudeln und Hühnerbruststücke hinzugeben. Einige Minuten unter Rühren laufen lassen. Dann die Mischung an die Seite des Woks schieben. Die Eier in die Mitte des Woks schlagen, aufbrechen, verrühren. Wenn das Ei gestockt ist, Nudelmischung daraufgehen und leicht verrühren. Servieren mit Sojasprossen, Koriander und Frühlingszwiebeln.

29. Juni 2018

Rezept Glutenfreier Himbeerkuchen
by Florian Neef

Glutenfreier Himbeerkuchen als Rezept zum Nachbacken von unserem On-Air Konditor Florian Neef als Podcast

Glutenfreies Backen ist derzeit von vielen Menschen gefragt. Daher greifen wir das Thema hier auf. Unser On-Air Konditor Florian Neef erklärt Euch in diesem Podcast, wie man einen extrem leckeren glutenfreien Himbeerkuchen schnell und einfach machen kann. Er beschreibt Euch alles sehr genau, auch die Mengenabgaben. Dann könnt ihr gleich loslegen und diese Leckerei nachbacken.

23. Juni 2018

Afrika Festival
Nürnberg 2018

Afrika Festival 2018 Nürnberg – Geniales afrikanisches Falafel-Rezept im Podcast

Der afrikanische Kontinent ist kulinarisch so spannend und so vielseitig wie groß. Tim hat auf seinem Streifzug über das Afrika Festival in Nürnberg viele Spezialitäten kennengelernt und sich für Euch gleich die Zubereitung erklären lassen. Freut Euch auf ganz viel Afrika-Inspiration. Von Kamundele, Samosa, Makemba, Manioc, Kokosbällchen, bis Falafel, Merguez aus Marrakesch, mit Prekase geschmortes Krokodil- Springbock- und Gnufleisch und vieles vieles mehr. Gesprochen hat Tim u.a. mit Madeleine Sadi, Afrique Unique in der Bogenstraße 44, Nürnberg, Azira Kaufmann, Nasike Memory Hospital e.V., Melanie Völker und Esmanya Abdula vom Ghanastand. In diesem Podcast könnt ihr Afrika hautnah spüren. Den Film zum Podcast gibt es hier:

Video ansehen

10. Juni 2018

Rezept Spaghetti alla puttanesca

Spaghetti alla puttanesca von Tim als Rezept zum Nachkochen als Podcast

Sommer, Sonne, Bella Italia. Habt ihr Lust auf kulianarisches Italien Feeling in 15 Minuten zu Hause. Dann hat Tim hier für Euch ein wunderbares Spaghetti Rezept aus Kampanien, der Region der Vulkane und Strände. Dolce Vita auf den Inseln Capri und Ischia sind ein Inbegriff für Sommerfrische am Mittelmeer. Irgendwo in einem Restaurant am Meer einen frischen Teller Pasta geniessen mit kühlem Wein und auf das weite Meer schauen. Das könnt ihr zu Hause haben. Probiert mal dieses einfache Rezept. Die Sauce ist auf Basis von Tomaten, Anchovis, also Sardellen, Kapern, Oliven und Knoblauch und geht ganz schnell. In 15 Minuten seid ihr mit diesem Podcast am kulinarischen Ziel.

17. Mai 2018

Das Böfflamott

Böfflamott – Napoleon nannte es „Boeuf a la mode“: „Rindfleisch nach Art der Mode

++Anzeige++ In vielen ländlichen Regionen war es früher Brauch, dass der kräftigste Ochse mit Blumen, Stroh und Bändern feierlich geschmückt wurde und als “Pfingst-Ochse” den Festumzug anführte. Auch als Festmahl wurde am Pfingstsonntag Ochsenfleisch aufgetischt, diese Tradition wird auch heute noch in vielen Küchen bewahrt. Unser Knödelexperte Timo Burger von Burgis hat ein wunderbares Pfingstmenü für Euch.