• Background Image

    Rezept Scheidenmuscheln vom Grill
    mit Estragonbutter

    2. Januar 2018

2. Januar 2018

Rezept Scheidenmuscheln vom Grill
mit Estragonbutter

Scheidenmuscheln vom Grill mit Estragonbutter – BBQ südfranzösisch mediterran

Jetzt heisst es endlich wieder Grills abstauben und anheizen. Steaks und Nürnberger Bratwürste sind zwar lecker und gehen an sich immer, ich probiere aber immer gerne wieder einmal etwas Neues auf den Rost aus. Bei der Fischabteilung meines Vertrauens habe ich Scheidenmuscheln vorbestellt. Sie sind in letzter Zeit wirklich von guter Qualität. Die Frische merkt man daran, dass die Muskel aus der Muschel herausquellen und sich beim Berühren zusammenziehen. Ich habe in Deutschland auch schon Exeplare erlebt, die weitgehend leblos waren. Dann sollte man die Finger davon lassen. Mit Estragonbutter ein Traum. Ich habe schon oft in der L´art de gourmet Radioshow mit Gästen darüber gesprochen.

Zutaten Estragonbutter:

1 Bund frischer Estragon
2 Schalotten kleingehackt
100 g normale Butter
100 g gesalzene bretonische Butter

Die Scheidenmuscheln habe ich nur mit kaltem Wasser abgespült. Wässern ist bei dieser Qualität nicht erforderlich, es war kaum noch Sand drin.

Für die Estragonbutter die Estragonblättchen abzupfen. Die Schalotten klein hacken. Mit der Butter alles im Mixer sehr intensiv zu einer glatten Masse vermischen. In eine kleine Sauteuse geben und vorsichtig erhitzen.

Den Grill sehr stark einheizen. Scheidenmuscheln mit der Öffnung nach unten auf den Rost legen und ca. 5 Minuten grillen, bis das Fleisch Röststreifen bekommt. Währenddessen die Estragonbutter nochmals erwärmen.

Die Muscheln auf Teller geben und reichlich (und ich meine wirklich reichlich!) Estragonbutter darüberträufeln. Mit Baguette ein südfranzösischer Traum…

Ach ja, die Estragonbutter unbedingt restlos mit Baguette aufsaugen …