• Background Image

    Rezept Doradentatar
    Mango Koriander

    3. Januar 2018

3. Januar 2018

Rezept Doradentatar
Mango Koriander

Doradentatar mit Mango und Koriander inspiriert von der provenzalischen Köchin Reine Sammut

Bei einem meiner Aufenthalte in der Provence ist mir das Kochbuch von der provenzalischen Köchin Reine Sammut in die Hände gefallen, „À la Fenière de Lourmarin“. Als ich wieder daheim war habe ich gleich jede Menge Rezepte ausprobiert, aber natürlich war leider keine Zeit für alle, die mich interessiert hätten. Heute habe ich ein weiteres Rezept daraus zubereitet. Was ich an dem Buch mag: alle Rezepte gehen schnell, die Zutaten sind verhältnismäßig günstig. Dennoch haben alle Gerichte immer ein „gewisses Etwas“. Besorgt Euch das Buch evtl. einmal, wenn wisst ihr was ich meine. Einziger Wermutstropfen: das Buch gibt es nur in französischer Sprache. Aber dabei könnt ihr Euere Französischkenntnisse für den nächsten Frankreichaufenthalt gleich verbessern. Ich habe mir eine sehr schöne Dorade besorgt und es konnte losgehen.

Zutaten:

1 Dorade, filetiert und gewürfelt
1 milde Speisezwiebel, gewürfelt
1 Bio-Zitrone
1 Mango gewürfelt, einige Spalten aufheben für Deko
1/2 Bund frischer vietnamesischer Koriander, fein gehackt
4 EL Olivenöl
Fleur de Sel aus der Camargue
Pfeffer aus der Mühle

Wenn die Dorade vorbereitet, Mango und Zwiebel gewürfelt sind, geht alles sehr schnell. Zitronenschale mit einem Messer entfernen. Filets herausschneiden. In dünne Scheibchen schneiden. Alle Zutaten vermischen und würzen und mindestens 1,5 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Besser länger.

Mit einem Servierring auf Tellern anrichten. Mit den aufgehobenen Mangospalten dekorieren.