• Background Image

    Papaya Salad Som Tam
    Thai Cooking Class

    10. Oktober 2019

10. Oktober 2019

Papaya Salad Som Tam
Thai Cooking Class

Chef Phonganan Sirisangphaiwan und Tim kochen bei der Thai Cooking Class des Thailändischen Generalkonsulats München – mit Rezept zum Nachmachen

Unbezahlte Werbung* Tim liebt Thaifood. Ein absoluter Klassiker ist Papayasalat Son Tam „very spicy“. Bisher hat er den legendären Papaya Salad leider nicht so hinbekommen, dass es annähernd wie vor Ort in Thailand geschmeckt hätte. Seit der Thai Cooking Class, zu der das Königlich Thailändische Generalkonsulat in München und Thai Airways kürzlich eingeladen hatten, ist es für Tim allerdings kein Problem mehr. Denn Chef Phonganan Sirisangphaiwan alias Chef Paul hat es Tim und den anwesenden geladenen Gästen beigebracht wie echtes Thai Food geht. Und Ihr könnt es nachkochen. Im Video findet ihr die genaue Anleitung Schritt für Schritt mit Rezept:

Video ansehen

Die Freunde von Thai Airways haben zudem ihr neues leckeres „Bord-Thaifood“ auch für zu Hause vorgestellt.

Hier das Rezept zum Nachkochen:

1 mittlere grüne Papaya
1 mittelgroße Karotte
1-2 Knoblauchzehen
1-2 rote Chilis (oder auch mehr, wer es aushält)
5 Strauchtomaten halbiert
einige Stücke Thailändische Schlangenbohnen
2 EL geröstete Erdnüsse
1 EL getrocknete Shrimps
1 EL Fischsauce
1 EL frisch gepresster Limettensaft
1,5 EL Palmzucker

Zunächst Papaya schälen und mit einem Streifenschäler reiben. Die Karotte mit dem Streifenschäler ebenfalls reiben. In einem möglichst großen Mörser Knoblauch und Chilis zerstoßen. Dann die Bohnen dazugeben. Ebenfalls mörsern. Limettensaft, Palmzucker und Fischsauce dazugeben und mit dem Stössel vermischen. Dann Papaya-Karottenstreifen dazugeben und vermischen und leicht andrücken. Tomaten, Erdnüsse und getrocknete Shrimps dazugeben und nur noch vermischen.

*Werberechtlicher Hinweis: Neue Gesetze verpflichten uns dazu, persönliche und/oder unbezahlte Empfehlungen sowie selbst bezahlte Produkte als Werbung zu deklarieren. Daher möchten wir an dieser Stelle versichern, dass der Beitrag weder bezahlt noch anderweitig beeinflusst wurde.



Bei iTunes abonnieren   Als RSS abonnieren   Ich brauch mehr davon